Recircling

Recircling widmet sich dem physikalischen Energiebegriff und mit künstlerischen Mitteln der Transformation, Übertragung und Erschöpfung von Energie.
Dabei sind die Körper der Tänzerinnen Objekte wie Pendel, elektronische Live-Musik und Licht-Wellenlängen. Die Zuschauenden sind Teil eines Mikrouniversums, das durch die Energiewellen verschiedener Art und Frequenzen geschaffen, geformt und zerstört wird.

Wie wir Dinge sehen und sie auf uns wirken, hängt vom Licht ab.
Die (Licht-)Szenografie erschafft immaterielle Erfahrungs- und Wahrnehmungsräume durch verschiedene Lichtarten und -frequenzen.
Mit einer Form elektromagnetischer Strahlung, d.h. Licht zu arbeiten, setzt Verständnis und Erfahrung im Wechselspiel von Licht, Raum und Mensch und von Lichtkunst, Physik und Technik voraus.
So entstehen fühlbare Farbräume, dynamische Atmosphären, Bewegtbilder, kinematografische Schattenspiele und Geschichten mit Licht…